Impressum Ι AGB
Rezensionen zu meinen Büchern

Aufgrund der rechtlichen Situation und diverser Abmahnverfahren, die andere Autor⁄innen schon erlebt haben, müsste ich mir für jede nette Rezension zu einem meiner Bücher, die in Zeitungen oder Rundfunk etc. erschienen ist und die ich hier veröffentlichen möchte, einzeln eine schriftliche Genehmigung einholen, um sie hier erscheinen lassen zu dürfen.
Diese Arbeit ist für uns Autor/innen aber kaum zu leisten. Deshalb gibt es im Folgenden auch nur ein paar Rezensionen, bei denen für mich die Genehmigung der Urheber problemlos zu erhalten war. Vielen Dank für deren Genehmigung und für Ihr Verständnis!


Viel Geschrei um ein geklautes Ei

"Die bewegten, sehr komischen Illustrationen …sind das i–Tüpfelchen auf dieser unterhaltsamen, aber durchaus realitätsnahen Bauernhof–Geschichte über das Entstehen von vorgefassten Meinungen, Klischees und Vorurteilen."
Buchtipp der Stiftung Lesen

(Zum Nachlesen auf www.stiftunglesen.de hier klicken)

"Klischees über die Eigenarten der Tiere, Vorurteile oder vorgefasste Meinungen ziehen sich durch die ganze Geschichte, bis das Buch mit einer Überraschung endet. Der Text lebt von den köstlichen Dialogen…"
Ajum, Arbeitsgemeinschaft der Jugendliteratur und Medien der GEW

(Zum Nachlesen auf www.ajum.de hier klicken)

"Aufgeregte Eierdieb–Suche. Mit feinem Humor in Wort und Bild"
Münchener Bücherschau Junior 2015 / Seite 5


Mama, da steht ein Bär vor der Tür

"Schöner kann man die Kluft zwischen grenzenloser kindlicher Fantasie und erwachsenem Realismus nicht beschreiben – und nicht in's Bild setzen!"
Buchtipp der Stiftung Lesen

(Zum Nachlesen auf www.netzwerkvorlesen.de hier klicken)

"Ein so schönes Buch, dass man regelrecht enttäuscht ist, so etwas nicht selber erleben zu können."
Frankfurter Allgemeine Zeitung – Literaturkalender online

(Zum Nachlesen auf litfaz.kulturkurier.de hier klicken)

"Die Mutter ist die Fragende und der Sohn der Wissende. Ein herrlicher Rollentausch, der dem Kind vermittelt, wie schlau es ist und wie ernst genommen er wird."
Ajum, Arbeitsgemeinschaft der Jugendliteratur und Medien der GEW, Seite 4 und 5

(Zum Nachlesen auf www.ajum.de hier klicken)


Rezension im Eselsohr Heft 3 / 2014

Weltwunder

"Ein absolut abwechslungsreiches und informatives Buch aus der Reihe: "Wieso? Weshalb? Warum? : Profiwissen", das man so schnell nicht aus der Hand legt."
Borro Medien GmbH

(Zum Nachlesen auf www.borromedien.de hier klicken)


Tobias und die Alpha–Bens. Die Suche nach dem Wunderkorn

Rezension im Eselsohr März 2011